Home Berufe Elektromatic Speidel GmbH Influencerin / Auszubildende - Elektronikerin für Betriebstechnik (m/w/d)

Ausbildung

Influencerin / Auszubildende - Elektronikerin für Betriebstechnik (m/w/d)

Ausbildungsort: Biberach

In unseren Werken in Schwendi und Biberach bieten wir Ausbildungsmöglichkeiten zur
Influencerin / Auszubildende - Elektronikerin für Betriebstechnik (m/w/d)

Im Rahmen deiner Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik bewirbst du deinen Ausbildungsberuf aktiv über Social Media. Dabei machst du insbesondere bei jungen Frauen Werbung für deinen Ausbildungsberuf, ebenso wirbst du für unsere Firma als Ausbildungsbetrieb. Wir stellen dir dafür, neben einem Firmenhandy, welches du natürlich auch privat nutzen darfst, ausreichend Zeit zur Content Erstellung zur Verfügung.

Folgende Voraussetzungen bringst du mit:

  • mindestens einen Hauptschulabschluss
  • mindestens befriedigende Leistungen in Mathe und den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • technisches Interesse und eine entsprechende Begabung - handwerkliches Geschick
  • Medienaffinität (insbesondere tiktok und instagram)

Elektroniker/innen für Betriebstechnik arbeiten mit elektrischen Anlagen und Systemen, z.B. mit Schalt- und Steueranlagen oder Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik. Von Hand stellen sie elektrisch leitende Verbindungen her und nutzen dazu Werkzeuge wie Elektronikzangen oder Lötkolben. Um sich zu schützen, tragen sie Arbeitsschutzkleidung, z.B. Sicherheitsschuhe, bei der Montage auch einen Helm. Sie arbeiten größtenteils in Gebäuden, z.B. in Produktionshallen, Bürogebäuden oder Krankenhäusern, bei der Wartung von Starkstromleitungen auch im Freien. Bei Wartungs- und Montagetätigkeiten arbeiten Elektroniker/innen für Betriebstechnik ggf. über Kopf, in großen Höhen oder in gebückter Haltung. Als Service- oder Montagekräfte sind Elektroniker/innen für Betriebstechnik viel unterwegs, ggf. auch im Ausland. In Notsituationen, z.B. bei Stromausfall in Wohnsiedlungen, reagieren sie schnell und flexibel. In industriellen Fertigungsbetrieben können Schichtarbeit oder Bereitschaftsdienste anfallen.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie Arbeitsabläufe und Teilaufgaben unter Beachtung rechtlicher, wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben zu planen sind und wie man bei Abweichungen von der Planung Prioritäten setzt
  • wie man Baugruppen montiert, demontiert und Teile durch mechanische Bearbeitung anpasst
  • was bei der Berechnung und Messung elektrischer Größen zu beachten ist und wie man die Funktion von Steuerungen und Regelungen prüft und bewertet
  • wie man Gefahren beurteilt, die sich aus dem Betreiben elektrischer Geräte, Betriebsmittel und Anlagen ergeben, und durch welche Schutzmaßnahmen die sichere Nutzung zu gewährleisten ist
  • was bei der Auswahl von Hard- und Softwarekomponenten und bei der Einbindung von IT-Systemen in Netzwerke zu beachten ist
  • Anlagen der Betriebstechnik zu beurteilen, Anlagenänderungen und -erweiterungen zu entwerfen, Stromkreise und Schutzmaßnahmen festzulegen
  • Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenzubauen und aufzustellen, Haupt- und Hilfsstromkreise in Betrieb zu nehmen
  • Baugruppen der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik hard- und softwaremäßig einzustellen und in Betrieb zu nehmen
  • Funktionen von Anlagen und Sicherheitseinrichtungen zu prüfen sowie Prüfungen zu protokollieren
  • wie man Assistenz-, Simulations-, Diagnose- oder Visualisierungssysteme nutzt und was beim Austausch von Produkt- und Prozessdaten zu beachten ist
  • Serviceleistungen durchzuführen und zu dokumentieren
  • Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen, gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Mathematik und Wirtschafts- und Sozialkunde

 

Steckbrief
Qualifikation:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsbeginn:
2024 oder 2025
Stelle teilen
Kontakt:

Elektromatic Speidel GmbH
Obere Stegwiesen 6
88400 Biberach

Ansprechpartner:
Helga Speidel
Tel: 07351 153-0

info@elektromatic-speidel.de
www.elektromatic-speidel.de

INFOS ZUR FIRMA JETZT BEWERBEN